Sie sind hier: Alfred-Jacobi-Preis / 2017

Betriebe in Ihrer Nähe

Login für Innungstischler

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login:
Passwort:

Kontakt

Fachverband Tischler
Nordrhein-Westfalen

Kreuzstr. 108-110
D-44137 Dortmund
T.  +49 (0)231 / 91 20 10-0
F.  +49 (0)231 / 91 20 10-10
verband@tischler.nrw

Alfred-Jacobi-Preis 2017


Rund 20 Betriebe hatten sich mit ihren Ideen für den Alfred-Jacobi-Preis 2017 beworben. Über die Sieger entschied eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Marko Kieschnik (Egger Holzwerkstoffe), Bernd Keppler (OS Datensysteme), Markus Hinnüber (Vorstand Tischler NRW), Heinz Pütz (Vorstand Tischler NRW) und Dr. Johann Quatmann (Hauptgeschäftsführer Tischler NRW). Pro Kategorie wurden jeweils 3.000, 2.000 und 1.000 Euro an die drei Erstplatzierten vergeben.

Der Innovationspreis für das nordrhein-westfälische Tischlerhandwerk, der 2011 zum ersten Mal vergeben wurde, ist nach dem langjährigen Verbandsvorsitzenden Alfred Jacobi benannt. Im Sommer 2010 ist er nach schwerer Krankheit überraschend verstorben. Auf Landes- und Bundesebene hat Alfred Jacobi bis zu seinem Tod entscheidende Weichen gestellt – dieses Engagement soll mit dem Preis besonders gewürdigt werden. Der Alfred-Jacobi-Preis wurde im Rah-men des Treffpunkt Tischler 2017, dem großen Branchentreff des nordrhein-westfälischen Tischlerhandwerks, am 8. September 2017 zum vierten Mal im Bochumer RuhrCongress verliehen.

Alfred-Jacobi-Preis – die Gewinner


Kategorie „Digitalisierung“

1. Platz: Schreinerei Brammertz GmbH, Aachen
Wettbewerbsbeitrag: Digitalisierung mit dem Brammertz-DIGI-Workflow

2. Platz: Möbelwerkstätten Matthias Elbracht, Köln
Wettbewerbsbeitrag: Digital von Anfang an!
 
3. Platz: H. Lohmann Möbel GmbH, Everswinkel
Wettbewerbsbeitrag: Kantensuche – Thema von gestern


Kategorie „Zukunftsbildung“

1. Platz: Schreinerei Brammertz GmbH, Aachen
Wettbewerbsbeitrag: Der Brammertz-Wissenspool

2. Platz: Tischler-Innung Herford
Wettbewerbsbeitrag: Von der Holzzwinge XXL bis zu Miniaturwerkstatt

3. Platz: Michael Biesemann Beerdigungsinstitut und Tischlerei, Wesel
Wettbewerbsbeitrag: Zukunftsbildung für Menschen vom Azubi zum Nachfolger


Sonderpreis

Manuela Abbing (Berufskolleg Bergisch Gladbach)
Achim Allrich (Ausbildungsstätte der Handwerkskammer zu Köln)
Paul Bacher (Tischler-Innung Bergisches Land / Tischlerei Feinschnitt)
Sebastian Bächer (Tischler-Innung Köln / Bächer Bergmann GmbH)
Roger Pfandhöfer (Berufskolleg Bergisch Gladbach)
Wettbewerbsbeitrag: Projekt digiTS